Am 25. Juli ist es wieder so weit: Wie in jedem Jahr an diesem Tag hebt sich im Bayreuther Festspielhaus der Vorhang zu den großen Musiktheaterwerken Richard Wagners. Seit Gründung der Festspiele im Jahr 1876 dabei: das Bayreuther Festspielorchester.

Festspielhaus Bayreuth
Festspielhaus Bayreuth

Das gibt es exklusiv in dieser Form nur in Deutschland: Rund 200 Musiker aus renommierten deutschen und einigen ausländischen Berufsorchestern sowie Professoren von Musikhochschulen haben sich seit bereits Ende Juni in Bayreuth zur Probenphase zusammengefunden. Sie erzeugen im akustisch einzigartigen, treppenförmigen Orchestergraben des Festspielhauses und unter Top-Dirigenten einen einmaligen Wagner-Klang, der die Wagner-Fans aus aller Welt Jahr für Jahr nach Bayreuth strömen lässt. Diskussionen, das Festspielorchester durch ein stehendes Orchester abzulösen, gab es in der Vergangenheit immer wieder einmal. Zum Glück wurde daraus nichts.

So gesehen ist das Bayreuther Festspielorchester die Krönung der einzigartigen und über 500 Jahre alten deutschen Orchesterkultur und Traditionspflege. Dies gilt es dauerhaft zu erhalten. Damit auch die Bayreuther Wagner-Tradition weiter bestehen kann.