Die Nachrichten aus Rom machen Hoffnung. Deshalb engagieren sich Musikerinnen und Musiker aus fast allen deutschen Orchestern, Chören und Bigbands der Rundfunkanstalten noch einmal besonders dafür, dass Politiker in Dänemark nun auch eine Lösung für das Kammerorchester des Dänischen Rundfunks finden. Ursprünglich plante der Rundfunk die Auflösung des Unterhaltungsorchesters (Radio Underholdnings Orkestret) zum 1. Januar 2015.

Die öffentlichen Proteste waren jedoch so heftig, dass sich inzwischen das Parlament der Sache angenommen hat. Bislang ist der Beschluss noch nicht vom Tisch. Deshalb fordern wir: Weg mit dem Auflösungsbeschluss! Das Orchester braucht eine langfristige und solide Finanzierung und Perspektive.

Karmeier und DOV-Geschäftsführer Gerald Mertens
Im Namen der Berufsmusiker beim Rundfunk fordern DOV Vorsitzender Hartmut Karmeier (rechts)  und Geschäftsführer Gerald Mertens den Erhalt des angesehenen Kammerorchesters des Dänischen Rundfunks