Immer mehr Orchester zeigen die Gelbe Karte gegen Kulturkürzungen

Die Musiker des SWR Sinfonieorchesters Baden-Baden und Freiburg zeigen all denjenigen die Gelbe Karte, für die finanzielle Kürzungen bei Orchestern und Opern ein probates Mittel zur Sanierung der öffentlichen Haushalte sind. Auf dem Foto proben die Musiker mit Gastdirigent Ingo Metzmacher. Das Orchester ist selbst in seiner Existenz bedroht. Es soll mit dem Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des Südwestrundfunks fusionieren.

Das SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg bei einer Probe mit Gastdirigent Ingo Metzmacher

Das SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg bei einer Probe mit Gastdirigent Ingo Metzmacher

Auch Mitglieder des Chors des Bayerischen Rundfunks und des Münchner Rundfunkorchesters engagieren sich für die Interntationale Orchester-Woche.

Mitglieder des Chors des Bayerischen Rundfunks und des Münchner Rundfunkorchesters

Für den Erhalt von Orchestern und Opernhäusern: Mitglieder des Chors des Bayerischen Rundfunks und des Münchner Rundfunkorchesters

Internationale Orchester-Woche: Wir zeigen die Gelbe Karte

Vom 17. bis 23. November 2014 findet die Internationale Orchester-Woche statt. Dabei sind auch die deutschen Orchester: Gemeinsam mit ihren Musikerkolleginnen und -kollegen aus vielen Ländern informieren sie die Öffentlichkeit über geplante Auflösungen von Opern und Orchestern sowie Budgetkürzungen. Für weltweites Aufsehen sorgen vor allem die Kündigung des Chors und Orchesters der Oper Rom, die drohenden Auflösungen des Orchesters im spanischen Cordoba und des dänischen Radiokammerorchesters in Kopenhagen sowie die für das Jahr 2016 geplante Fusion der beiden SWR-Sinfonieorchester in Deutschland.

In Deutschland wenden sich vor allem die Ensembles im Rundfunkbereich gegen derartige Einschnitte in das Kulturleben. In der kommenden Woche veröffentlichen wir Fotos von Orchestern, Chören und Bigbands. Darauf halten die Musiker den Aufruf zur Internationalen Orchester-Woche in den Händen.

Zur Einstimmung: Vertreter aus fast allen Orchestern und Chören des deutschen Rundfunks zeigen, was sie von der Sparpolitik halten

Gelbe Karte zur Einstimmung auf die Internationale Orchester-Woche: Musiker aus Orchestern, Chören und Bigbands fast aller deutscher Rundfunkanstalten treffen sich am 10. November 2014 in Berlin und zeigen den politischen Entscheidern, was sie von deren Sparpolitik halten

Hier gehts zur Kampagnen-Seite der Internationalen Musikerföderation (FIM) mit dem Aufruf zur Internationalen Orchester-Woche und einer Petition.

Die Deutsche Orchestervereinigung (DOV) gehört zu den Musikerverbänden aus 60 Ländern, die sich zur FIM zusammengeschlossen haben.

Wir waren erfolgreich in Sachsen: Kulturraummittel sollen steigen!

Anfang Januar 2014 hatte die Deutsche Orchestervereinigung (DOV) öffentlich in einer Pressemeldung und in Briefen an die sächsischen Minister für Finanzen und Kultur die Erhöhung der Kulturraummittel für die sächsichen Theater und Orchester gefordert.

Mehr geld für die Kultur in Sachsen, z.B. für das Gewandhaus in Leipzig?

Mehr Geld für die Kultur in Sachsen, z.B. für das Gewandhaus in Leipzig?

Nach den Landtagswahlen, der Bildung einer großen Koalition aus CDU und SPD und der Bildung der neuen Landesregierung ist es nun amtlich: Die von der DOV geforderten Erhöhungen sollen im Freistaat Sachsen kommen!

Wörtlich heißt es in einem Papier der neuen Landesregierung:

  1. Erhöhung Kulturraummittel

Das Sächsische Kulturraumgesetz ist bundesweit einzigartig. Auf der Grundlage einer Evaluation mit externer Datenermittlung wollen wir das Kulturraumgesetz weiterentwickeln und die Kulturräume stärker als bisher finanziell unterstützen — auch um innovative und nachhaltige Entwicklungskonzepte zu ermöglichen. Die Empfehlungen des Kultursenats zur Evaluierung werden wir dabei berücksichtigen. Wir streben an, die kooperativen Beziehungen zwischen ländlichen und urbanen Kulturräumen auszubauen und die Vernetzung von Kulturangeboten zu stärken.