Orchester und Theater Plauen-Zwickau erhalten! Online-Petitionen zeichnen

Es ist eine Riesensauerei: In einer koordinierten Nach-und-Nebel-Aktion wollen die Stadtverwaltungen aus Plauen und Zwickau ihr fusioniertes Orchester und Theater „abmurksen“. Am 5. Dezember 2014 wurden die Vorlagen zur deutlichen Zuschusskürzung mit der Folge einer kompletten Orchesterauflösung und Abwicklung des Musiktheaters öffentlich. Bereits am 18. Dezember 2014 sollen die Stadträte über den Tod von Musiktheater und Orchester spätestens im Jahr 2018 abstimmen. Das ist ein echter Skandal und hat mit Demokratie nicht mehr viel zu tun.

Theater und Orchester Plauen-Zwickau erhalten!

Theater und Orchester Plauen-Zwickau erhalten!

Empörte Bürgerinnen und Bürger aus beiden Städten und Region wenden sich gegen diesen dreisten Abwicklungsversuch u.a. mit zwei Online-Petitionen, die sich an die Spitzen der Städte Plauen und Zwickau richtet. Bitte helfen Sie den betroffenen Künstlerinnen und Künstlern, unterstützen und zeichen Sie diese zwei Petitionen und verbreiten Sie sie weiter!

Hier geht es zur Petition.

Advertisements

6 Gedanken zu “Orchester und Theater Plauen-Zwickau erhalten! Online-Petitionen zeichnen

  1. Jochen Schröder

    Kultur ist lebenswichtig und muß geschützt werden. Es geht um wichtige menschliche Güter, für die natürlich auch Geld aus Steuermitteln bereitgestellt werden muß (1-2% des Etats?!)

  2. Untragbar. Kultur ist wichtig für jede Region, um Jugend dort zu erhalten und zu fördern und um Abwanderung der Mittelschicht aufzuhalten.

  3. Unglaublich, nicht nur daß das gegen den Staatsauftrag – Kunst und Kultur zu schützen und erhalten – spricht, nein man denkt nicht an die Menschen und Folgen – wer bezahlt denn dann die Arbeitslosigkeit ? Der Staat, das geht bloß von einem Topf in den anderen.

  4. Ulrike Fuhrmann

    Es ist unfaßbar, daß mit dieser empörenden und entmündigenden Aktion leichten Herzens den Menschen das Recht auf N a h r u n g abgesprochen werden soll.Musik ist lebensnotwendige geistig-seelische Nahrung, unentbehrlich für die Weiterentwicklung und Gesunderhaltung und damit auch zur Erhaltung der Arbeitskraft jedes Menschen !
    Eine solche Aktion ist unverantwortlich und die Folgen, auch die finanziellen,eines Nahrungsentzuges dieser Art sind nicht absehbar !
    Es ist eine Mißachtung aller Menschen, denen das angetan werden soll,Mißachtung der Kunst, deren Schöpfer, allen kunstausübenden, am Theater und im Orchester tätigen Menschen und des Publikums .
    Es ist zutiefst tragisch, daß eine Protestaktion dieser Art notwendig wird in einer aufgeklärten, verantwortungsbewußten Gesellschaft !

  5. roland fuhrmann

    Kunst ist eines der wichtigsten Lebenselixiere für die Menschen. Dieses den
    Menschen zu entziehen wäre einer der größten Fehler. Ich hoffe sehr, dass
    sich die Entscheidungsträger ihrer großen Verantwortung bewusst sind.

  6. In unserem christlichen Abendland spielt die Musik in allen Kulturepochen eine entscheidende Rolle. Wenn nun Orchester aufgelöst werden sollen und auch Musikunterricht in den Schulen gekürzt wird, sägt man an den Wurzeln unserer Gesellschaft. Wir selber zerstören diese Werte unseres Christlichen Abendlandes.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s