Berliner Philharmoniker verlängern Partnerschaft mit Deutscher Bank um weitere 5 Jahre

Die Deutsche Bank und die Berliner Philharmoniker setzen ihre Partnerschaft fort und verlängern den Kooperationsvertrag um weitere fünf Jahre bis 2020. Die Verlängerung der Partnerschaft wurde anlässlich der zum dritten Mal stattfindenden Osterfestspiele im Festspielhaus Baden-Baden bekanntgegeben. Jürgen Fitschen, Co-Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Bank, betonte, dass man stolz sei , seit über einem Vierteljahrhundert der Partner der Berliner Philharmoniker zu sein und sich freue, dieses Spitzenorchester auch in den nächsten Jahren aktiv zu begleiten. Die langjährige und exklusive Verbindung eines Orchesters und einer Bank sei in der Welt einzigartig. Disziplin, Können und Innovationskraft machten die Berliner Philharmoniker zu einem idealen Partner für die Deutsche Bank.

Martin Hoffman, Sir Simon Rattle, Jürgen Fitschen (vlnr.) - Foto: Monika Rittershaus

Martin Hoffman, Sir Simon Rattle, Jürgen Fitschen (vlnr.) – Foto: Monika Rittershaus

Die Berliner Philharmoniker – so Intendant Martin Hoffmann – freuten sich sehr auf weitere fünf Jahre Partnerschaft mit der Deutschen Bank. Gemeinsam habe man schon viel erreicht: Das Education-Programm, die Einrichtung der Digital Concert Hall und als neueste Ergänzung die Vokalhelden, das nachhaltige Chorprogramm in den Berliner Stadtteilen. Diesen Weg könne man jetzt, dank der großzügigen Unterstützung der Deutschen Bank, weiter fortsetzen.

Chefdirigent Sir Simon Rattle meinte: »Musik ist kein Luxus, sondern gehört zum Leben eines jeden Menschen – dank der Deutschen Bank können wir dies seit vielen Jahren nicht nur sagen, sondern auch zeigen. Ohne sie wäre unser Education-Programm nicht möglich gewesen. Ihr gilt unser Dank für weitere fünf Jahre Unterstützung unserer Ideen!«

Hintergrund:

Die Deutsche Bank unterstützt die Berliner Philharmoniker seit 1989. Gemeinsam haben beide Partner viele zukunftsweisende Projekte initiiert und umgesetzt. In der Vergangenheit betrug die jährliche Unterstützung rund 6 Mio. Euro im Jahr. So ermöglicht die Bank seit 2009 ein in der klassischen Musik bisher einmaliges Projekt, das über nationale und soziale Grenzen hinweg die Welt musikalisch näher zusammenrücken lässt: die Digital Concert Hall. Die Konzerte der Berliner Philharmoniker können in brillanter Bild- und Tonqualität rund um den Globus und zu jeder Zeit via Internet empfangen werden. Seit ihrem Start haben sich mehr als 550.000 Nutzer in der Digital Concert Hall registriert. Dass Musik Grenzen überwinden kann, beweist auch das Education-Programm der Berliner Philharmoniker, das seit dem Jahr 2002 mehr als 37.000 Kinder und Jugendliche an klassische Musik heranführt. Ob Tanz, Gesang oder das Spielen eines Instruments, jedes Kind kann auf seine eigene musikalische Entdeckungsreise gehen.

Seit Herbst 2013 bildet das Chorprojekt Vokalhelden den Schwerpunkt des Education-Programms. In drei Berliner Bezirken sind Lebensräume für das gemeinsame Singen und Musizieren entstanden – insbesondere für Kinder, die bislang keinen Zugang zu klassischer Musik hatten. Als verlässlicher privater Förderer wird die Deutsche Bank die Berliner Philharmoniker auch in den kommenden Jahren auf ihren Konzertreisen im In- und Ausland begleiten und zu Beginn jeder Spielzeit das Saison-Eröffnungskonzert in Berlin präsentieren.

Advertisements

Jugend musiziert – Der Film – … wo Musikerkarrieren starten.

Viele Mitglieder deutscher Orchester, aber auch bekannte Solisten haben ihn durchlaufen: Den weltweit  einzigartigen deutschen Musikwettbwerb, getragen vom Deutschen Musikrat. Ein Wettbewerb, der in der Breite die Regionalwettbewerbe, in der Mitte die Landeswettbewerbe und in der Spitze den Bundeswettbewerb umfasst. Wer diese Spitze erreicht hat, hat viel Zeit, Arbeit und Leidenschaft investiert. Er hat die Chance auf Orchesterspiel im Bundesjugendorchester und erfüllt oft die Voraussetzungen für ein Musikstudium.

Jugend musiziert Der Film

Der einfühlsame Dokumentarfilm von Katharina Herkommer begleitet einzelne Protagonisten zu Hause in der Familie, beim Unterricht und natürlich im Wettbwerb.

Sehenswerter Film! Jetzt kostenlos anschauen unter: http://www.nmz.de/media/video/jugend-musiziert-der-film

Die Klassik lebt! WAZ-Interview zur Zukunft des Konzerts

Quo vadis klassisches Konzert?  Als Geschäftsführer der Deutschen Orchestervereinigung (DOV) muss Gerald Mertens nicht nur das Konzertpodium der Gegenwart im Blick haben.
Berliner Philharmonie - Einer von vielen Zukunftsorten der Klassik

Berliner Philharmonie – Einer von vielen Zukunftsorten der Klassik

Wie lange noch werden sich Menschen zusammenfinden für Beethoven und Brahms? Wie prägen digitale Welt und eine alternde Gesellschaft die Klassik, fragte ihn Lars von der Gönna.
Die Zukunft des klassischen Konzerts – | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/kultur/die-zukunft-des-klassischen-konzerts-id10454153.html#plx782787670

Die Digital Concerthall der Berliner Philharmoniker – Eine Reportage

Die Berliner Philharmoniker sind eines der bedeutendsten Orchester der Welt. Und nicht nur künstlerisch setzen sie Maßstäbe. Mit der Errichtung der Digital Concerthall haben sie auch technisch eine neue Dimension der Verbreitung klassischer Musik eröffnet.

Hier ist sie zu Hause: Die Digital Concerthall

Hier ist sie zu Hause: Die Digital Concerthall

Über die besten Konzertsäle der Welt und über die Hintergründe der Digital Concerthall berichtet das Fernsehen des Bayerischen Rundfunks in einer Reportage: Digital Concerthall der Berliner Philharmoniker