Studierendenprotest der HfM FRANZ LISZT Weimar gegen Abbau von Orchester- und Theaterstellen

Als Reaktion auf das Thesenpapier „Perspektive 2025“ von Prof. Benjamin-Immanuel Hoff, Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten und Chef der Thüringer Staatskanzlei, führen die Studierenden der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar seit Dezember 2015 eine Postkartenaktion durch.

Und ab geht die Post! (c) StuRa HfM Weimar

Und ab geht die Post! (c) StuRa HfM Weimar

Circa 300 rote Karten mit dem Slogan „sind wir kunst oder können wir weg?“ wurden seither an die Staatskanzlei verschickt. Auf der Rückseite der Postkarte ist die Positionierung der Studierendenschaft zu lesen. Sie beinhaltet die Forderung an Thüringens Kulturminister, die Pläne zur Umstrukturierung der Orchester- und Theaterlandschaft zu überdenken. Jeder der Studierenden, der bisher eine Postkarte unterschrieben und an Minister Hoff geschickt hat, fordert von Thüringens Kulturminister „mehr Mut zur Investition in Kultur sowie ein klares Bekenntnis zur Notwendigkeit von Kultur und kultureller Bildung in unserer Gesellschaft“.
Mit der Postkartenaktion und der Frage „sind wir kunst oder können wir weg?“ möchten die Studierenden auf den bedrohten Stellenwert von Kunst und Kultur in der Gesellschaft aufmerksam machen. Sie weisen auf die durch Orchester- und Theaterfusionen gefährdete berufliche Zukunft von Künstlern und Kulturschaffenden in Thüringen hin. Es ist ein Aufschrei über die Perspektiven in diesem Land: „Sie berauben uns unserer Zukunft und Identität!“, heißt es. Zudem betonen die Studierenden die Bedeutung des Deutschen Nationaltheaters für den Studienstandort Weimar und die Ausbildung an der dortigen Musikhochschule.

Die Postkartenaktion umrahmt den offenen Brief der Studierenden, der im Dezember an Minister Hoff ging und in dem ihre Positionierung und ihre Forderungen ausführlicher erläutert werden. Bisher hat circa die Hälfte aller Studierenden der HfM FRANZ LISZT Weimar eine Postkarte abgeschickt. Ziel ist, dass die rote Kartenflut in der Staatskanzlei nicht abebbt, bis alle Studierenden teilgenommen haben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s