Noch bis 30.9.19 bewerben: 14. Junge Ohren Preis

Am 30. September 2019, endet die Bewerbungsfrist für den 14. Junge Ohren Preis. Neben den bekannten Kategorien CHARAKTER und PROGRAMM erweitert in diesem Jahr die einmalige Sonderkategorie PRODUKTION mit Blick auf das Beethoven-Jubiläumsjahr 2020 das Portfolio des Wettbewerbs. So entsteht ein Dreiklang, der zentrale Aspekte der Musikvermittlung abdeckt: begeisternde und professionelle Bühnenformate, nachhaltig wirksame Vermittlungsprogramme sowie inspirierende Persönlichkeiten.

Das Highlight: die Preisverleihung – hier zuletzt in Dortmund

Ausführliche Informationen und die Online-Bewerbung findet man unter www.jungeohrenpreis.de. Auskünfte und Beratung unter +49 30 53 00 29 45 sowie per E-Mail kontakt@jungeohren.de.

Die Kategorien im Überblick:

Die Kategorie PROGRAMM zeichnet beispielhafte und konsistente Vermittlungsprogramme von professionellen Ensembles, Orchestern, Bühnen und Institutionen des aktiven Musiklebens aus – vor allem dafür, dass sie Musikvermittlung als selbstverständlichen integralen Bestandteil ihrer professionellen Arbeit begreifen, der profilgebend für ihre Institution wirkt. Unter dem thematischen Schwerpunkt „Ländlicher Raum“ sind hier in diesem Jahr gezielt Vermittlungsprogramme angesprochen, die sich jenseits urbaner Räume entfalten und dort Infrastruktur für kulturelle Bildung inspirieren und aufbauen.

Die Kategorie CHARAKTER sucht nach herausragenden Persönlichkeiten der Musikvermittlungsszene, die mit ihrer Arbeit beispielgebend sind und dem (klassischen) Musikleben innovative Akzente verleihen. Hier sind Sie gefragt, solche Kolleg*innen (Musikvermittler*innen, Musiker*innen, Intendant*innen, Dramaturg*innen, Hochschullehrer*innen, aber auch Quereinsteiger*innen mit bunten Biografien) vorzuschlagen, die beispielhaft und professionell Vermittlungsarbeit leisten und damit die Zukunftsthemen der Klassikbranche aktiv angehen.

Die Kategorie PRODUKTION erweitert als einmalige Sonderkategorie das Portfolio des Wettbewerbs. Mit Blick auf das Beethoven-Jubiläumsjahr 2020 suchen wir in Kooperation mit der Beethoven Jubiläums Gesellschaft mbH nach professionellen Bühnenformaten der künstlerischen Musikvermittlung, die das Format Konzert skalieren, weiterdenken und ihrem Publikum inspirierende Begegnungen mit der Musik Ludwig van Beethovens ermöglichen. Diese Kategorie spricht insbesondere auch kleinere und freie Formationen mit mobilen/tourneefähigen Produktionen an.

 

Wer kann sich bewerben oder Vorschläge einreichen?

Für alle Kategorien des Junge Ohren Preis sind vorschlagsberechtigt: Teilnehmer*innen und Mitglieder des Netzwerk Junge Ohren e.V.. Darüber hinaus sind Mitglieder und/oder Mitarbeiter*innen von überwiegend öffentlich finanzierten professionellen Orchestern und Rundfunk-Klangkörpern aus Deutschland, Schweiz, Österreich und Luxemburg für alle Kategorien des 14. Junge Ohren Preis zum Einreichen einer Bewerbung oder Vorschlags zugelassen. In der Kategorie PRODUKTION sind zusätzlich zu den genannten Personengruppen auch Bewerbungen und Vorschläge von Kooperationspartner*innen und geförderten Institutionen der BTHVN2020 Jubiläums Gesellschaft mbH zugelassen. In der Kategorie CHARAKTER ist eine Eigenbewerbung nicht möglich. In allen Kategorien sind beliebig viele Vorschläge/Bewerbungen pro Einreicher*in möglich.

 

Die Preisträger*innen werden am 25. März 2020 auf dem BTHVN2020 Musikfrachter in Mainz bekanntgegeben und gefeiert.

Werbeanzeigen