Die Deutsche Orchestervereinigung (DOV) hat heute am 30. März 2020 an jedes freischaffende DOV-Mitglied, das einen entsprechenden Antrag gestellt und seine akute Bedürftigkeit glaubhaft gemacht hat, eine einmalige gewerkschaftliche Notstandsunterstützung in Höhe von 500 € überwiesen.

Rund 150 Anträge Betroffener wurden von der DOV bisher bearbeitet. Über 100.000 € sind in den vergangenen Wochen durch Solidarzahlungen an die DOV von fest angestellten DOV-Mitgliedern und Pensionären für diese Notstandsunterstützung zusammengekommen.

Die davon getrennte bundesweite Spendenaktion der gemeinnützigen Deutschen Orchester-Stiftung #MusikerNothilfe (Schirmherrschaft: Kulturstaatsministerin Monika Grütters und Kirill Petrenko) zugunsten aller freischaffenden Musikerinnen und Musiker in Deutschland, unabhängig von einer DOV-Mitgliedschaft, läuft unverändert weiter. Bis zum Abend des 29. März 2020 sind auf dem Spendenkonto über 640.000 € zusammengekommen. Spendenziel ist 1 Million €. Erste Auszahlungen sollen hier in der Woche vor Ostern an besonders bedürftige freischaffenden MusikerInnen erfolgen.

Weitere Spenden sind herzlich erbeten und auch notwendig: da inzwischen weit über 3000 Anträge bei der Stiftung eingegangen sind, wurde die Antragsfunktion auf der Webseite vorerst eingestellt.