Es geht endlich wieder los: Nach fast 15-wöchiger Corona-bedingter Konzertpause tritt das WDR Sinfonieorchester mit zwei Auftritten und einem künstlerisch wie politisch herausragend präsenten Pianisten erstmals wieder in der Kölner Philharmonie vor sein Publikum. Im ersten Konzert um 18 Uhr präsentieren etwas mehr als 20 Musikerinnen und Musiker unter der Leitung von Cristian Măcelaru ein selten zu hörendes und äußerst lohnenswertes Programm mit Werken von Respighi, Wagner, Enescu und Ibert. „Wir haben derzeit die Chance, großartige Stücke zu spielen, die sonst aufgrund ihrer Besetzung nicht im Spielplan stehen“, so der Chefdirigent des WDR Sinfonieorchesters. „Also nutzen wir diese Chance.“

Das WDR Sinfonieorchester legt wieder los (Foto: WDR Promo)

Um 21 Uhr tritt das Orchester dann gemeinsam mit Tasten-Star Igor Levit zu einem zweiten Konzert auf die Bühne. Gemeinsam interpretieren sie unter der musikalischen Leitung von Cristian Măcelaru Mozarts Konzert Nr. 12 für Klavier und Orchester. Danach erklingt die Sinfonie Nr. 5 B-Dur von Franz Schubert. Mit Igor Levit ist der derzeit am meisten im Fokus stehende Pianist zu Gast beim WDR Sinfonieorchester. „So you’re not going to just take a break?“, fragte die New York Times den Pianisten Igor Levit nach der Aufzeichnung seines knapp 16-stündigen Erik Satie-Marathons am vergangenen Wochenende. „Are you kidding? Of course not“, antwortete dieser und verlieh damit seinem starken Auftrittswunsch erneuten Ausdruck. Igor Levit erreichte während der Corona-Krise mit seinen auf Twitter gestreamten Hauskonzerten Hunderttausende Zuschauer, löste Begeisterung und Diskussionen aus und war damit einer der ersten, der mit einem persönlichen musikalischen Statement auf die Krise reagierte. Auch für Levit ist das Gastspiel in der Kölner Philharmonie ein erster öffentlicher Auftritt nach der Veranstaltungspause.

Die Konzerte finden mit Publikum statt, sind aber auch als Video-Livestream sowie auf WDR 3 zu sehen und zu hören. Zwei Konzerte – zwei Programme – zwei Livestreams an einem Abend in der Kölner Philharmonie. Die Kartenvergabe erfolgt exklusiv an Abonnenten, Verlosungsaktionen machen den Konzertbesuch auch für Nicht-Abonnenten möglich.

Die Rundfunkübertragung erfolgt ab 20.04 Uhr auf WDR 3.