Die Spendenaktion #MusikerNothilfe der Deutschen Orchester-Stiftung hat seit Mitte März 2020 bereits 2,665 Millionen Euro Spenden eingesammelt. Über 75 Prozent der Spendengelder konnten inzwischen an freischaffende Musikerinnen und Musiker ausgezahlt werden, die aufgrund der Honorarausfälle von der Coronakrise besonders betroffen sind.

Gürzenich-Orchester Köln mit Großspende dabei

„Heute hat die #MusikerNothilfe eine Großspende des Gürzenich-Orchester Köln in Höhe von über 62.000 Euro erhalten. Das Orchester hatte seinen Abonnenten freigestellt, eine Rückerstattung für die ausgefallenen Konzerte in Anspruch zu nehmen oder diese an die #MusikerNothilfe zu spenden. So ist die beeindruckende Summe von 58.000 Euro zusammengekommen, die von den Orchestermitgliedern durch den Verzicht auf ihnen zustehende Honorarzahlungen nochmals um 4.000 Euro erhöht wurde. Wir danken sowohl dem Management des Gürzenich-Orchesters als auch den Musikerinnen und Musikern sehr herzlich für ihr großartiges Engagement zur Unterstützung freiberuflicher MusikerInnen“, sagt Gerald Mertens, Kuratoriumsvorsitzender der Stiftung. Die Gemeinschaft der Orchestermitglieder hatte zum Beginn der Aktion bereits 3.000 Euro gespendet.

Publikum und Mitglieder des Gürzenich-Orchestesters Köln waren großzügig (Foto: Holger Talinski)

Stefan Englert, Geschäftsführender Direktor des Gürzenich-Orchester Köln: „Wir sind sehr glücklich, als Gürzenich-Orchester die Initiative #MusikerNothilfe der Deutschen Orchester-Stiftung unterstützen zu können. In der jetzigen Zeit bedarf es der gelebten Solidarität mit freischaffenden Musikern. Der Dank gebührt unseren Abonnenten sowie den Kollegen im Orchester, die durch ihre Spenden die finanzielle Unterstützung ermöglichen.“

Die Deutsche Orchester-Stiftung überlegt nun, wie auch in Zukunft eine Stärkung und Unterstützung Freischaffender organisiert werden kann.

Hintergrund:  #MusikerNothilfe wurde am 16. März 2020 gestartet. Die Kampagne steht unter Schirmherrschaft von Kulturstaatsministerin Monika Grütters und Kirill Petrenko, Chefdirigent der Berliner Philharmoniker und GMD der Bayerischen Staatsoper München.