KulturLeben Berlin und Deutsche Orchestervereinigung e.V. (DOV) starten neue Kampagne zur Unterstützung freischaffender Berliner Musiker*innen

Berlin – Die Corona-Pandemie hat den Proben- und Konzertbetrieb in der bisherigen Form weitgehend zum Erliegen gebracht. Die neue Spielzeit wird nur mit Einschränkungen beim Repertoire, bei der Auftrittsgröße der Ensembles und bei der Besucherzahl beginnen können. Der Wettbewerb um die verengten Kartenkontingente wird sich verstärken.

Um die kulturelle Teilhabe von Menschen in sozial schwierigen Situationen zu stärken und gleichzeitig die in ihrer Existenz bedrohten freischaffenden Musiker*innen in Berlin zu unterstützen, haben KulturLeben Berlin – Schlüssel zur Kultur e.V. und die Deutsche Orchestervereinigung e.V. (DOV) die Kampagne #MusikerFürMusikerBerlin gestartet. Ab September 2020 organisiert KulturLeben Berlin mit Unterstützung der DOV 30-minütige Auftritte für professionelle Kammermusikensembles aus Mitgliedern der Berliner Klangkörper in unterschiedlichen Berliner Institutionen. Mit dabei sind u.a. die RoBertO – Begegnungsstätte im Haus der Generationen (Stiftung Rehabilitationszentrum Berlin-Ost), die Villa Höhne gGmbH, die Reha-Steglitz gGmbH und die WIB – Weißenseer Integrationsbetriebe GmbH.

Von Seiten der großen Berliner Klangkörper haben Musiker*innen des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin (RSB), der Staatskapelle Berlin und des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin (DSO) ihre Teilnahme bereits zugesagt. Gefragt sind Ensembles vom Duo bis zum Quintett, die bereit sind, ehrenamtlich mitzuwirken. So kommt die Musik direkt zu den Menschen. Dies führt zu Begegnungen und künstlerischen Erlebnissen, wie sie aktuell für viele Berliner*innen nicht möglich sind.

Die Einrichtungen leisten im Gegenzug eine Honorarspende pro Auftritt an KulturLeben Berlin zur Unterstützung freischaffender Musiker*innen in Berlin. Mit einer Teilnahme am Projekt bringen festangestellte Musiker*innen ihre Solidarität mit ihren freischaffenden Kolleg*innen zum Ausdruck. Die Spenden werden verwendet, um anschließend auch freien Berliner Musiker*innen bezahlte Auftritte im Rahmen der Kampagne zu ermöglichen. Ensembles, die an der Kampagne mitwirken möchten und Berliner Einrichtungen und Institutionen, die Interesse haben, sich als Konzert-Gastgeber zu engagieren, melden sich bitte direkt bei KulturLeben Berlin.

Kontakt: presse@kulturleben-berlin.de oder telefonisch unter 0151 5696 7087
Weitere Informationen: www.kulturleben-berlin.de und www.dov.org