Mit ihrer Spende im Rahmen der gruppenweiten UniCredit-Initiative Art4Future im Volumen von 1 Mio. € baut die HypoVereinsbank ihr Engagement für lokale Gemeinschaften und die Förderung von aufstrebenden Künstler*innen in Deutschland weiter aus.

Gesamtvolumen in Höhe von 1 Mio. Euro

Die HypoVereinsbank unterstützt elf soziale und kulturelle Organisationen in Deutschland mit einer Spende in Höhe von insgesamt 1 Mio. Euro. Damit möchte die Bank die gesellschaftsrelevanten Tätigkeiten der Organisationen weiter fördern und ihnen bei den durch die Coronakrise verursachten Herausforderungen helfen. 150.000 € gehen an die Spendenaktion #MusikerNothilfe der Deutschen Orchester-Stiftung.

Ermöglicht wurde die Spende durch Mittel aus der gruppenweiten Art4Future-Initiative der UniCredit. Die mit einer Spende bedachten sechs sozialen Organisationen (Caritas, Children for a better World e.V., Condrobs e.V, JOBLINGE e.V., Neues Wohnen Coburg e.V. und Stiftung Pfennigparade) fördern benachteiligte Menschen mit unterschiedlichen, zum Teil digitalen Projekten, um ihnen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben auch während der Coronazeit zu ermöglichen. Bei den fünf ausgewählten kulturellen Einrichtungen (Akademieverein München e.V., August Everding Stiftung, Deutsche Orchester-Stiftung, Gesellschaft Freunde der Hochschule für Musik und Theater München e.V. und YEHUDI MENUHIN Live Music Now München e.V.) liegt der Schwerpunkt auf der gezielten Förderung aufstrebender Nachwuchstalente in den Bereichen der bildenden Kunst, Theater und Musik.

„Durch die anhaltende Coronakrise stehen viele soziale und kulturelle Organisationen vor noch nie da gewesenen Herausforderungen. Deshalb ist ihre Arbeit gerade in diesem Jahr umso wichtiger, denn zahlreiche Existenzen stehen auf dem Spiel. Hier möchten wir mit unserer Spende unterstützen“, sagt Dr. Michael Diederich, Sprecher des Vorstands der HypoVereinsbank.

Art4Future: Positiver Beitrag für die Gesellschaft

Die Initiative Art4Future der UniCredit beinhaltet den Verkauf ausgesuchter Kunstwerke in Deutschland, Italien und Österreich. Sie zielt darauf ab, einen positiven Beitrag zum Gemeinwohl zu leisten sowie aufstrebende Künstler*innen zu fördern. Die Erlöse unterstützen zudem Social Impact Banking, das sich auf den Aufbau einer gerechten und integrativen Gesellschaft in allen Märkten der UniCredit konzentriert.

Mit der aktuellen Spende baut die HypoVereinsbank ihr Engagement in der Kunst- und Kulturförderung konsequent weiter aus.

Weitere Informationen zu den mit der Spende unterstützten Organisationen:

Soziale Organisationen
Caritas  Die Caritas für München und Oberbayern stellt mit der Initiative „Sozial braucht digital“ sicher, dass Menschen mit Behinderungen vom Kindesalter an durch digitale Unterstützung bestmögliche Förderung erfahren können. Dabei werden Bildungsinhalte sowie soziale und psychologische Fernbetreuung mittels digitaler Infrastruktur fokussiert. Auch Kontakt- und Informationsmöglichkeiten sowie Teilhabe am Arbeitsleben werden so gestärkt und sichergestellt. https://www.caritas-nah-am-naechsten.de/
Children for a better World e.V.Die Kinderhilfsorganisation setzt sich in deutschen Brennpunkt-Stadtteilen gegen die Folgen von Kinderarmut ein. Zudem fördert CHILDREN engagierte Kinder und Jugendliche , die sich mit ihren eigenen Ideen für andere Menschen einsetzen. https://www.children.de/
Condrobs e.V.Condrobs hilft benachteiligten Menschen und ihren Angehörigen. Einen Schwerpunkt der Arbeit bilden die Angebote für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die sich in einer schwierigen Lebenssituation befinden. https://www.condrobs.de/
JOBLINGE e.V.Die Initiative JOBLINGE unterstützt gemeinsam mit Wirtschaft, Staat und Privatpersonen durch Mentoring und vielfältige Bildungsmaßnahmen junge Menschen mit schwierigen Startbedingungen beim Einstieg in Ausbildung und Arbeit. Das Ziel: Echte Jobchancen und die nachhaltige Integration in Arbeitsmarkt und Gesellschaft. https://www.joblinge.de/
Neues Wohnen Coburg e.V.Junge Menschen wollen und sollen in ihren eigenen vier Wänden wohnen und ein aktives Leben führen. Das wünschen sich auch die Mitglieder*innen des Elternvereins „Neues Wohnen Coburg e.V.“. Als Eltern und Angehörige erwachsener Kinder mit Behinderung wünschen sie sich eine dauerhafte Wohnform für ihre Kinder, mit einer guten Betreuung und auf die Bedürfnisse abgestimmten Ausstattung der Wohnräume. Mit dem Wohnprojekt, das auf der Bertelsdorfer Höhe in Coburg entsteht wird das möglich. https://www.neues-wohnen-coburg.de/
Stiftung PfennigparadeDie Stiftung Pfennigparade engagiert sich seit über 65 Jahren für Menschen mit Behinderung und setzt hierbei auf Inklusion und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Neu entsteht das „Test.Labor Barrierefreiheit“: Talentierte junge Menschen mit Handicap testen Soft- und Hardware, damit Menschen mit und ohne Behinderung diese barrierefrei nutzen können. Unterstützen sollen dabei virtuell-reale Formate für unterschiedlichste Interaktionen. https://www.pfennigparade.de/  
Kulturelle Organisationen
Akademieverein München e.V.
Der Akademieverein unterstützt Studierende der Akademie der Bildenden Künste in München durch Förderungen, Stipendien und Preise. Seit 2006 vergibt er Atelierstipendien und seit 2008 verleiht er Preise zur Diplom– und Jahresausstellung . Außerdem veranstaltet er bereits seit 1990 jährlich eine Auktion an der Akademie mit Werken der Studierenden. Zusammen mit der Akademie der Bildenden Künste München hat der Akademieverein einen Hilfsfond ins Leben gerufen. Hier erhalten bedürftige Studierende einmalig ein Notstipendium. https://akademieverein.de/
August Everding StiftungDie Theaterakademie August Everding ist ein in dieser Form einmaliges Lehr- und Lerntheater: Ein professionelles Theater mit dem Zweck der untereinander vernetzten, praktischen Ausbildung im Rahmen von acht Studiengängen. In der Stiftung engagieren sich Freundinnen und Freunde der Theaterakademie für die Ausbildung sowie für ein innovatives und lebendiges Theater. https://www.theaterakademie.de/stiftung.html
Deutsche Orchester-StiftungDie Deutsche Orchester-Stiftung hat zum Ziel, die Basis der reichhaltigen Musik- und Orchesterkultur in Deutschland zu sichern. Durch Nachwuchsförderung, Musikvermittlung und den „Preis Innovation“ möchte die Stiftung die Musik- und Orchesterkultur stärken und weiterentwickeln. Mit den Corona-Nothilfefonds der Stiftung werden freiberufliche Musiker*innen in dieser schweren Zeit unterstützt. https://orchesterstiftung.de/
Gesellschaft Freunde der Hochschule für Musik und Theater München e.V.Der Verein unterstützt die Hochschule für Musik und Theater München bei der Förderung begabter und bedürftiger Studenten sowie bei der Entwicklung und Verwirklichung neuer Initiativen über das reguläre Studienangebot hinaus. Die Spende der HypoVereinsbank kommt auch der Hochschule für Musik in Nürnberg sowie der Hochschule für Musik in Würzburg zu Gute. https://website.musikhochschule-muenchen.de/de/hochschule/freunde-der-hochschule
YEHUDI MENUHIN Live Music Now München e.V.Die Vereine YEHUDI MENUHIN Live Music Now (LMN) organisieren eintrittsfreie Konzerte für Menschen, die in Krankenhäusern, Hospizen, Altenheimen, Strafvollzugsanstalten oder anderen sozialen Einrichtungen leben und betreut werden. So können Menschen, die aufgrund ihrer Lebenssituation vom Besuch kultureller Veranstaltungen ausgeschlossen sind, Musik live erleben. Live Music Now fördert gleichzeitig junge Musiker am Beginn ihrer Karriere, die durch die Konzerte wertvolle Auftrittserfahrungen erwerben.  https://www.livemusicnow-muenchen.de/

Weitere Informationen zum sozialen und kulturellen Engagement der HypoVereinsbank:
https://www.hypovereinsbank.de/hvb/ueber-uns/kultur-gesellschaft
https://www.hypovereinsbank.de/hvb/ueber-uns/nachhaltigkeit/social-impact-banking

Zur HypoVereinsbank (UniCredit Bank AG):

Nachhaltigkeit ist ein zentrales Element der Geschäftsstrategie der HypoVereinsbank und Teil der DNA der UniCredit Gruppe. Die HypoVereinsbank verbindet traditionelle Bankgeschäfte mit gesellschaftlicher Verantwortung und unterstützt aktiv die Gemeinschaften, in denen sie tätig ist. Eine lange Tradition hat die Kunst- und Kulturförderung, die die Bank als Mittel zur Förderung von sozialem und wirtschaftlichem Wachstum sowie zur Schaffung eines Dialogs über Innovation, zur Förderung des sozialen Zusammenhalts und des Zugehörigkeitsgefühls sieht.

Pressekontakt:

Birgit Zabel

Kontakt
+49 89 378 26017

Quelle: https://www.hypovereinsbank.de/hvb/ueber-uns/presse/presseinformationen/presse-2020/17-12-2020