Die Spendenkampagne #MusikerNothilfe der Deutschen Orchester-Stiftung verzeichnet vor Weihnachten einen Rekord: in nur 48 Stunden sind 389.000 Euro auf dem Spendenkonto eingegangen. Insgesamt wurden seit dem 16. März 2020 über 3,738 Millionen Euro gesammelt.

Hohe Spenden einer Großbank und Ticketspenden des Publikums der BR-Klangkörper aus München, aber auch zahlreiche Firmenspenden aus ersparter Mehrwertsteuer oder aus dem Verzicht auf Kundengeschenke machten dieses Weihnachtsgeschenk zugunsten freischaffender Musikerinnen und Musiker aller Stilrichtungen möglich.

1to1Concerts (Foto: Oper Stuttgart)

Nach in der Corona-Krise seit April 2020 geleisteten Not- und Soforthilfen der Deutschen Orchester-Stiftung soll Freischaffenden im Jahr 2021 vermehrt durch steuerfreie Stipendien geholfen werden.

Staatskapelle Berlin 2019 © Peter Adamik

In den vergangenen Wochen hatten erneut viele Orchester, wie die Staatskapelle Berlin unter Daniel Barenboim im Livestream, aber auch die Blechbläser der Essener Philharmoniker, zahllose MusikerInnen in 1to1Concerts sowie Stargeigerin Anne-Sophie Mutter in musikalischen Gottesdiensten Spenden gesammelt.